Sprunglinks

Kopfzeile

Willkommen bei den Schulen Baar
close

Kontakt

Schalteröffnungszeiten
MO 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr
DI - FR 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr / vor Feiertagen bis 16.00 Uhr

Schulen Baar
Schule Dorfmatt B

Inwilerstrasse 4
6341 Baar

Anfahrtsweg/Map

Inhalt

Eltern-ABC

Zugehörige Objekte

Spezialausweis für Schülerinnen und Schüler aus Allenwinden und Neuägeri

Für Schülerinnen und Schülern aus Allenwinden und Neuägeri, welche die Schulen in Baar besuchen und gewisse Schulfahrten aus stundenplantechnischen Gründen nicht mit dem offiziellen Schulbus machen können, wird vom Rektorat ein Spezial-Schüler-Ausweis ausgestellt.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Schulsekretariat, Tel. 041 769 03 30.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch

Für den Start des 2. Semesters gelten daher für alle Lehrpersonen der Schulen Baar und der Musikschule Baar, für die Mitarbeitenden der Modularen Tagesschule (SEB) und für alle Schülerinnen und Schüler die in der Folge aufgelisteten angepassten Massnahmen.

Dies mit dem Fokus den Schulbetrieb vor Ort und somit den Präsenzunterricht für unsere Schülerinnen und Schüler jederzeit aufrecht erhalten zu können. Dabei setzen wir auf die Eigenverantwortung.

Die Schulleitung wird Ende März 2022 die Situation neu beurteilen und wiederum informieren.

Die Richtlinien gelten an allen Baarer Schulen und der Musikschule Baar.

Kontakt

Rektorat
info@schulen-baar.ch

Unter folgenden Links finden Sie als Eltern Informationsmaterial zum sicheren Umgang mit digitalen Medien:

Angebote von Jugend und Medien:
Digitale Medien
Medienkompetenz

Angebote von ProJuventute:
Medien & Internet

Name
Regelung_zur_Nutzung_von_Informations-_und_Kommunikationstechnologien_Schulen_Baar_Version_SJ_20-21.pdf Download 0 Regelung_zur_Nutzung_von_Informations-_und_Kommunikationstechnologien_Schulen_Baar_Version_SJ_20-21.pdf

1. Eintritt in den Kindergarten - Voraussetzungen
Im Schuljahr 2022/23 sind Kinder, die zwischen dem 1. März 2016 und dem 28. Februar 2017 geboren sind, zum Eintritt in den Kindergarten verpflichtet (obligatorisches Kindergartenjahr). Kinder, die zwischen dem 1. März 2017 und dem 28. Februar 2018 geboren sind, können im Schuljahr den freiwilligen Kindergarten besuchen. Sofern die Kriterien gemäss unserem Merkblatt "Vorzeitiger Eintritt in den Kindergarten für im März, April und Mai 2018 geborene Kinder" erfüllt werden, können im kommenden Schuljahr auch Kinder die im März, April oder Mai 2018 geboren sind, den freiwilligen Kindergarten vorzeitig besuchen.
Das Anmeldeformular für die vorzeitige Kindergartenanmeldung (März, April, Mai 2018 geborene Kinder) muss auf dem Rektorat bezogen werden. 
Der Besuch des 1. Kindergartenjahres ist freiwillig. Das Jahr vor dem Übertritt in die 1. Primarklasse ist obligatorisch. Mit der Anmeldung zum Besuch des Kin­dergartens verpflichten sich die Eltern zur Einhaltung der allgemeinen Schul­zeitregelung. Das heisst, die Eltern halten sich an den für die Schulen verbindli­chen Schul- und Ferienplan. Alle Daten und Termine gelten auch für die Kinder­gärten.

2. Kindergartenbeginn
Das Schuljahr 2022/23 beginnt für alle am Montag, 22. August 2022. Unterrichtsbeginn am ersten Schultag ist für alle Kindergartenkinder um 13.30 Uhr.
Während des Schuljahres ist der Eintritt in den Kindergarten nicht möglich. Die einzige Ausnahme besteht für zuziehende Kinder, die bereits auswärts einen Kindergarten besucht haben, bzw. die im folgenden Schuljahr zum Eintritt in die 1. Primarklasse verpflichtet sind.

3. Eltern-Orientierungsabend - ABGESAGT
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation, der neu geltenden COVID-19 Massnahmen sowie der nicht vorhersehbaren Entwicklung müssen wir den Elterninformationsanlass zum Kindergarten-Eintritt vom Mittwoch, 12. Januar 2021 absagen. Wir bedauern dies, wird dieser Anlass doch jeweils von sehr vielen Eltern besucht und geschätzt.

Wir bieten Ihnen gerne verschiedene Informationsmöglichkeiten zur Klärung Ihrer offenen Fragen bezüglich Kindergarten-Eintritt Ihres Kindes im kommenden Schuljahr 2022/23 an.

Die Powerpoint-Präsentation sowie einen Kurzfilm zum Tagesablauf, welche wir jeweils am Elterninformationsanlass zeigen, stellen wir Ihnen hier in einer angepassten Form zur Verfügung.

4. Anmeldung
Wir erwarten Ihre Anmeldung bis spätestens Montag, 17. Januar 2022 - 12.00 Uhr. Da wir die möglichst genaue Zahl der Kindergartenkinder für die Planung des nächsten Schuljahres benötigen, kann eine spätere Anmeldung nur noch in begründeten Ausnahmefällen entgegengenommen werden. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Die Zuteilungs-Kompetenz liegt beim Rektorat.
Die schriftliche Kindergartenzuteilung erhalten Sie bis spätestens Ende Mai 2022.

Kontakt

Sandra Waltert
sandra.waltert@baar.ch
Name
Anmeldung_fur_den_Kindergarten_normal_SJ_2022-23.pdf Download 0 Anmeldung_fur_den_Kindergarten_normal_SJ_2022-23.pdf
Merkblatt_Marz_April_Mai_Geborene_211021.pdf Download 1 Merkblatt_Marz_April_Mai_Geborene_211021.pdf
FAQs_Kindergarten-Eintritt_211213.pdf Download 2 FAQs_Kindergarten-Eintritt_211213.pdf

Elternorientierungsabend vom Mittwoch, 2. März 2022 - Abgesagt

Aufgrund der unsicheren, epidemiologischen Lage hat die Schulleitung entschieden, auch den diesjährigen Elterninformationsanlass zum Eintritt in die 1. Primarklasse vom Mittwoch, 2. März 2022 abzusagen.

Die Schulleitung bedauert dies sehr, wird dieser Anlass doch jeweils von vielen Eltern besucht und geschätzt. In Anbetracht der aktuell geltenden Schutzbestimmungen und unter dem Aspekt der Mitverantwortung ist dieser Entscheid der einzig richtige und notwendige.

Gerne bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Klärung Ihrer offenen Fragen bezüglich Eintritt in die 1. Klasse der Primarschule Ihres Kindes im kommenden Schuljahr 2022/23 an. Alle wichtigen Informationen zum Eintritt in die 1. Primarklasse finden Sie bis Anfang März 2022 auf dieser Seite.

Die Power-Point-Präsentation, welche wir jeweils am Elterninformationsanlass zeigen, stellen wir Ihnen hier in einer angepassten Form zur Verfügung.

Falls Sie nach dem Besuch der Schulhomepage und der Lektüre der wichtigen Infor­mationen noch ergänzende Fragen zum Eintritt in die 1. Klasse haben, können Sie uns zu den offiziellen Büroöffnungszeiten wie folgt telefonisch kontaktieren:

041 769 03 34 Fragen zum Eintritt in die 1. Primarklasse
041 769 03 30 Fragen zu den Schulergänzenden Betreuungsangeboten (SEB)

 

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Name
Informationen_zum_Eintritt_1._Klasse_220125.pdf Download 0 Informationen_zum_Eintritt_1._Klasse_220125.pdf
Anmeldung_fur_die_1._Klasse_SJ_22-23.pdf Download 1 Anmeldung_fur_die_1._Klasse_SJ_22-23.pdf
Die Elternbesuchstage an den Primarschulen und Kindergärten finden jeweils am 30. jeden zweiten Monats statt, erstmals am Freitag, 30. September 2022. Der Unterricht erfolgt in allen Klassen nach Stundenplan.

Der Schulbesuch an der Oberstufe findet am Mittwoch, 16. November 2022 ab 18.00 Uhr (Abendschule) statt.

Die Besuchswochen im Schwimmunterricht finden wie folgt statt:
  • 06.03.2023 bis 10.03.2023
  • 13.03.2023 bis 17.03.2023

Bitte beachten Sie die Inserate zu den Besuchswochen im Zugerbieter.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch

Veranstaltungsprogramm Elternbildung
Koordinationsstelle Elternbildung Kanton Zug

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Name
Flyer_Programm_Elternbildung_1._Jahreshalfte_2022.pdf Download 0 Flyer_Programm_Elternbildung_1._Jahreshalfte_2022.pdf
Ich bin anders, du auch
Kinder unterscheiden sich in ihren kognitiven Möglichkeiten, sind mehr oder weniger leistungsbereit, haben verschiedene Interessen, sind ein- oder mehrsprachig, haben unterschiedliche Werthaltungen und Verhaltensweisen, sind Mädchen oder Knaben, lernen verschieden, sind selbstsicher oder ängstlich … Mit dieser Vielfalt gehen wir in manchen Lebensbereichen selbstverständlich um, erleben sie als Bereicherung. Es gilt, sie zu bejahen, sich daran zu orientieren – auch im Klassenzimmer.

Integrative Förderung
Im Zentrum steht der integrative Einsatz der Schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen.
Kinder mit unterschiedlichem Förderbedarf werden innerhalb der Klassengemeinschaft gemeinsam unterrichtet. Die Heterogenität einer Klasse wird anerkannt. Es gilt der Grundsatz: Es ist normal, verschieden zu sein. Daraus folgt: Es ist normal, auf unterschiedliche Art, mit unterschiedlicher Unterstützung zu lernen. Lernzielanpassungen bezogen auf den Lehrplan sind im Einzelfall möglich. Es geht nicht nur darum, das Kind in seinem individuellen Lernprozess zu begleiten, sondern auch die an der Schule Beteiligten miteinzubeziehen.

Es gilt für einzelne Kinder und für die Schulklasse aufgrund der Förderdiagnostik die richtige Balance zwischen integrationsstiftenden und differenzierenden Lernsituationen zu finden.
Mittels einer individuell abgestimmten Förderplanung und entsprechender Förderung sollen die Kinder möglichst nicht überfordert, aber auch nicht unterfordert sein.

Weitere Informationen des Kantons Zug zu "Besondere Förederung" finden Sie hier.

Kontakt

Raphael Arnet
raphael.arnet@baar.ch

Allen Kindern wird der neue Jahresplaner und Kontakte in der 1. Schulwoche des Schuljahres 2022/23 verteilt.

Name
Jahresplaner_2022_2023_definitiv.pdf Download 0 Jahresplaner_2022_2023_definitiv.pdf

Ab dem Schuljahr 2019/20 wird in den Schulen des Kantons Zug auf der Grundlage des neuen «Lehrplans 21 Kanton Zug» unterrichtet. Die Lehrpersonen haben sich auf den neuen Lehrplan vorbereitet und besuchen Weiterbildungen.

Für interessierte Eltern und Erziehungsbrechtigte stehen folgende Informationen und Flyer zur Verfügung:

Elternflyer:
- Lehrplan 21

Merkblätter:
- Merkblatt Hausaufgaben
- Merkblatt Kindergarten
- Merkblatt Motivation
- Merkblatt Primarstufe
- Merkblatt Sekundarstufe 1
- Merkblatt Social Media

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Frau Sabine Notter hat den Leistungsauftrag der Schulen Baar als "Fachfrau Kopfläuse".

Wenn bei einem Schulkind der Verdacht auf Kopflausbefall besteht, kontaktiert die Lehrperson Frau Sabine Notter. Die Fachfrau Kopfläuse besucht innerhalb von 1 bis 2 Arbeitstagen nach Eingang der Meldung die vom Lausbefall betroffene Schulklasse bzw. betroffenen Schulklassen. Sie untersucht die ganze Schulklasse (ev. mehrere Schulklassen) und informiert die Lehrpersonen, welche Kinder von Läusen befallen sind. Den betroffenen Kindern werden Merkblätter nach Hause mitgegeben. Nach 2 bis 3 Wochen besucht Frau Notter zwecks Nachkontrolle nochmals die Schulklasse bzw. Schulklassen.
Bei dieser Untersuchung können auch Eltern der Kinder anwesend sein.

Bezüglich des Berufsgeheimnisses und der Meldepflicht gelten die einschlägigen Bestimmungen der eidgenössischen und kantonalen Gesetzgebung.

Kontakt

Sabine Notter
sabine.notter@schulen-baar.ch

Erster gemeinsamer Lehrplan
Mit dem Lehrplan 21 werden die Ziele der Volksschule vereinheitlicht. Der erste gemeinsame Lehrplan für die 21 deutsch- und mehrsprachigen Kantone erleichtert die Mobilität der Schülerinnen und Schüler und der Lehrpersonen. Er bildet zudem eine einheitliche Grundlage, um Lehrpersonen auszubilden und um Lehrmittel zu entwickeln.
Der Lehrplan 21 ist eine Weiterentwicklung der bis anhin gültigen Lehrpläne des Kantons Zug und schliesst an bisherige schulische Entwicklungen an. Neu im Vergleich zu den aktuellen Zuger Lehrplänen ist die Kompetenzorientierung. Schülerinnen und Schüler erwerben nicht nur Wissen, sie müssen dieses auch in verschiedenen Situationen anwenden können.

Weitere Informationen finden Sie unter Lehrplan Kt. Zug und Lehrplan 21

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Das Lernatelier können Kinder und Jugendliche, welche der Klassenlehrperson durch ausserordentliche Leistungen auffallen, sich durch spezielle Interessen auszeichnen oder sich minimalistisch verhalten und weit unter ihrem eigentlichen Niveau arbeiten, besuchen.

Weitere Informationen entnehmen Sie den beiliegenden Richtlinien.

Kontakt

Simon Rohrer
schulen-bildung@baar.ch
Name
210614_Richtlinien_Lernatelier.pdf Download 0 210614_Richtlinien_Lernatelier.pdf

Orientierungsabend "Übertritt in die kooperative Oberstufe 2023"

Sehr geehrte Eltern

Ihre Tochter oder Ihr Sohn besucht die 6. Klasse und wird auf Beginn des Schuljahres 2023/2024 in die kooperative Oberstufe der Schulen Baar übertreten oder die Kantonsschule in Zug beziehungsweise in Menzingen besuchen.

Mit der kooperativen Oberstufe ist die Zusammenarbeit zwischen den Schularten Sek und Real gemeint. Gerne erklären wir Ihnen das System genauer.

Wir orientieren Sie ebenfalls über die Umsetzung des eingeführten Lernstudios. Zudem geben wir Ihnen die wichtigsten Informationen im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 auf der Oberstufe bekannt.

Als Abschluss der Veranstaltung erläutern wir Ihnen mit einem Blick nach vorne die Ausbildungsmöglichkeiten nach dem Besuch der Volksschule und stellen Ihnen die weiterführenden Angebote vor.

An diesem Abend wird keine separate Orientierung über die gymnasialen Wege in Zug oder Menzingen stattfinden. Die beiden Zuger Mittelschulen führen eigene Elternorientierungsveranstaltungen durch. Diese Termine finden Sie auf der Rückseite aufgelistet.

Wir laden Sie ein zum Orientierungsabend von

Mittwoch, 23. November 2022, 20.00 Uhr, in der Schule Sternmatt 2 (Aula).

Gerne hoffen wir, dass diese wichtige Informationsmöglichkeit Ihr Interesse findet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Freundliche Grüsse

 

Paul Stalder                                          Markus Brazerol
Rektor                                                     Prorektor

Kontakt

Markus Brazerol
markus.brazerol@baar.ch
Name
MS2_OS_2021_PPP.pdf Download 0 MS2_OS_2021_PPP.pdf

Eine Schulordnung mit Disziplinarteil schafft noch keine Schul(haus)kultur. Diese entsteht durch die offene, intensive Zusammenarbeit, durch das zielgerichtete, professionelle Schaffen an einem Unterrichts- und Schulklima, das Lernerfolg fördert, und durch gelebte Alltäglichkeiten aller an der Schule Beteiligten. Regeln ermöglichen und erleichtern das Zusammenleben in Gemeinschaften. In diesem Sinn will diese Schulordnung mit Disziplinarteil in Alltags-, Sonder- und Problemsituationen eine Hilfe sein.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre Unverwechselbar

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Zuständiger Bereich: Rektorat

Die schulärztliche Untersuchung wird im Kindergarten (mit Schuleintritt), in der 5. Primarklasse und in der 2. Oberstufe (mit Schulaustritt) durchgeführt.

Die Kinder werden rechtzeitig vor dem Untersuchungstermin durch die Klassenlehrperson informiert. Zur Untersuchung sind die ärztliche Schülerkarte und die Impfkarte, welche zuhause aufbewahrt werden, mitzubringen. Sie werden nach der Untersuchung zur persönlichen Aufbewahrung wieder mit nach Hause gegeben.

Für die Primarstufe:
Dr. med. Raoul Schmid
Rigistrasse 15, Baar
Tel. 041 761 10 73

Dr. med. Michael Hitzler
Rigistrasse 15, Baar
Tel. 041 761 10 73

Für die Oberstufe
Dr. med. Edith von Arx und
Dr. med. Michael von Arx
Leihgasse 28, Baar
Tel. 041 769 50 40

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Eine Schulbestätigung für Kinderzulagen oder das Amt für Migration können Sie telefonisch oder per Mail beim Schulrektorat beantragen.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Die nachfolgenden Gegenstände braucht Ihr Kind sicher von Anfang an. Diese Liste ist aber nicht vollständig. Nach Schulbeginn wird noch das eine oder andere angeschafft werden müssen.
  • Schulthek
  • Etui
  • 3 Bleistifte Nr. 2
  • Farbstifte (12 Stück)
  • Finken oder Sandalen
  • Turnzeug und Badesachen
Wenn Sie alle Gegenstände und Kleidungsstücke Ihres Kindes deutlich kennzeichnen, beugen Sie Verwechslungen und aufregenden Suchaktionen vor.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch

Der gemeindliche Schulzahnarzt-Dienst umfasst:

  • die zahnärztliche Untersuchung, darin eingeschlossen sind die Zahnreinigung und die Zahnfluoridierung (falls gewünscht)
  • konservierende und chirurgische Zahnbehandlungen
  • kieferorthopädische Behandlungen

 

Zahnärztliche Untersuchung
Sämtliche Kinder und Jugendliche haben sich einmal pro Jahr einer zahnärztlichen Untersuchung zu unterziehen.

Die zahnärztliche Untersuchung umfasst die Befundaufnahme, die Zahnreinigung und die Zahnfluoridierung (falls gewünscht).

Zu Beginn jedes Schuljahres fordert das Schulrektorat die Erziehungsberechtigten der schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen auf, die zahnärztliche Untersuchung durchführen zu lassen.
 

Verantwortlichkeit der Erziehungsberechtigten
Die Erziehungsberechtigten tragen die Verantwortung dafür, dass ihre Kinder die mit der Schulzahnpflege verbundenen Pflichten erfüllen.

Die Erziehungsberechtigten haben insbesondere die notwendigen konservierenden und chirurgischen Zahnbehandlungen durchführen zu lassen.

Die Erziehungsberechtigten haben auf Begehren des Schulrektorats die Pflichterfüllung nachzuweisen.
 

Freie Zahnarztwahl
Mit den zahnärztlichen Massnahmen nach dem Reglement kann jede Zahnärztin und jeder Zahnarzt beauftragt werden, der oder dem eine kantonale Bewilligung zur Ausübung des zahnärztlichen Berufes erteilt worden ist. Die geforderten Vorgaben betreffend Praxishygiene, Aufzeichnungspflicht und Datenschutz müssen eingehalten werden.
 

Behandlung während der Unterrichtszeit
Zahnärztliche Untersuchungen und Behandlungen sollen nach Möglichkeit in die unterrichtsfreie Zeit fallen. Ist dies nicht möglich, haben die Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler für die erforderliche Zeit vom Unterricht freizustellen.
 

Kostentragung für den zahnärztlichen Untersuch
Die Kosten für eine zahnärztliche Untersuchung pro Schuljahr, darin eingeschlossen die Zahnreinigung und die Zahnfluoridierung (falls gewünscht), werden von der Gemeinde getragen.

Die Rechnungsstellung für das abgelaufene Schuljahr hat jeweils bis spätestens Ende August zu erfolgen. Ausserkantonale Zahnärztinnen und Zahnärzte stellen Rechnung nach Massgabe des in ihrem Kanton geltenden Tarifs. Sie dürfen dabei die für den Kanton Zug geltenden Ansätze nicht überschreiten.

Die Wohngemeinde subventioniert keine Kosten, welche durch unentschuldigtes Versäumen einer zahnärztlichen Untersuchung resp. Behandlung entstanden sind.

Der Kostenbeitrag des Schulzahnarzt-Dienstes kann in jedem Fall herabgesetzt werden, wenn der jährliche obligatorische Untersuch resp. die konservierende Behandlung versäumt oder die Zahnpflege vernachlässigt wurde.
 

Kostentragung für die weiteren Massnahmen
Die Kosten für konservierende und für chirurgische Zahnbehandlungen sowie für kieferorthopädische Behandlungen sind von den Erziehungsberechtigten zu tragen.

An diese Behandlungen leistet die Gemeinde Kostenbeiträge nach Massgabe der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der kostenpflichtigen Personen. Zu berücksichtigen sind dabei das steuerbare Einkommen und das Reinvermögen. Allfällige Leistungen Dritter werden vorgängig von den in Rechnung gestellten Behandlungskosten abgezogen.

Für Beitragsleistungen an kieferorthopädische Behandlungen gelten überdies die von der Direktion für Bildung und Kultur sowie der Gesundheitsdirektion erlassenen Vorschriften.
 

Beitragshöhe
Der Gemeinderat erlässt einen Tarif für die Bemessung der Beiträge. Bagatellbeiträge werden nicht ausgerichtet.
 

Administratives
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Steueramt Baar, 041 769 02 30.

Kontakt

Abteilung Finanzen / Wirtschaft der Einwohnergemeinde Baar
finanzen-wirtschaft@baar.ch
Die Gemeinde Baar bietet einen gemeindlichen Schulzahnpflege-Dienst an. Die Schulzahnpflegerin besucht die 1. – 4. Primarklasse 3x und die Kleinklassen 2x pro Schuljahr. Die Kindergartenkinder werden von der Schulzahnpflegerin 4x im Schuljahr besucht. Bei all diesen Besuchen werden die Kinder zur richtigen Zahnpflege angeleitet und über die Wichtigkeit der Mundhygiene instruiert.

Kontakt

Andrea Blattmann
andrea.blattmann@baar.ch
Name
Schulzahnpflege_Baar.pdf Download 0 Schulzahnpflege_Baar.pdf
Im beiliegenden Informationsschreiben orientieren wir Sie ausführlich über die Bedingungen der Schüler-Unfallversicherung, welche durch die Einwohnergemeinde Baar abgeschlossen ist.

Hier das Wichtigste in Kürze:

Sämtliche Heilungskosten aus einem Unfall müssen durch Ihre, bzw. die Krankenkasse Ihres Kindes oder eine private Versicherungsgesellschaft obligatorisch versichert sein. Alle Unfälle müssen deshalb Ihrer persönlichen Krankenkasse oder einer privaten Kinder-Unfallversicherung gemeldet werden.

Die Schüler-Unfallversicherung der Einwohnergemeinde Baar erbringt nur in folgenden Fällen Versicherungsleistungen (ohne Prämienbelastung der Eltern):

  • Im Todesfall CHF 10‘000.00
  • Im Invaliditätsfall CHF 100‘000.00, steigend bis 350%.

Administratives Vorgehen bei einem Unfall:

Bei Unfällen im Normalfall:
Melden Sie sofort nach dem ersten Arztbesuch den Unfall bei Ihrer Krankenkasse. Sie werden dort das entsprechende Unfall-Meldeformular erhalten. Eintreffende Arztrechnungen sind persönlich zu bezahlen und zur Rückvergütung an die Krankenkasse einzusenden.

Bei Unfällen mit Todes- oder Invaliditätsfolge:
Melden Sie den Unfall umgehend dem Schulrektorat Baar.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Name
Merkblatt_Schuler-Unfallversicherung.pdf Download 0 Merkblatt_Schuler-Unfallversicherung.pdf
ab 10. Schuljahr (z. Bsp. Kantonsschule, Kantonales Gymnasium, Fachmittelschule FMS, Wirtschaftsmittelschule WMS, 10. Schuljahr, Gewerblich-Industrielle Berufsschule, Kaufmännische Berufsschule, etc.)

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch

Informationsblatt für Erziehungsberechtigte – Tastaturschreiben mit «zg.typewriter.ch»

«zg.typewriter.ch» ist ein Online-Schreibtrainer, der auf die Bedürfnisse von Primarschülerinnen und Primarschüler abgestimmt ist. Tastaturschreiben bleibt ab dem 2. Semester der 3. Klasse über alle Schuljahre ein Thema. Ab der 5. Klasse der Primarschule rückt die Anwendung des Zehnfingersystems in den verschiedenen Fachbereichen ins Zentrum.

In der Beilage finden Sie das vollständige Informationsblatt des Kantons Zug zum Thema Tastaturschreiben.

Kontakt

Rektorat
info@schulen-baar.ch
Name
Informationsblatt_fur_Erziehungsberechtigte_Tastaturschreiben.pdf Download 0 Informationsblatt_fur_Erziehungsberechtigte_Tastaturschreiben.pdf

Die Unterrichtszeiten im Kindergarten sind wie folgt:

Vormittag: Montag bis Freitag
08.05 - 08.20 Uhr, Auffangzeit
08.20 - 11.35 Uhr, Unterrichtszeit

Am Mittwochmorgen besuchen die nicht schulpflichtigen Kinder den Unterricht nicht oder nur in Absprache mit der Kindergartenlehrperson.
Ausnahme für die Kindergärten Wiesental 1 und 2 sowie Früeberg 1 und 2: Bei diesen Kindergärten ist es der Donnerstagmorgen.

Nachmittag: Montag, Dienstag, Donnerstag
13.30 - 15.00 Uhr, Unterrichtszeit

An den Nachmittagen wird in Halbklassen unterrichtet. Ein Nachmittag ist für alle Kinder Pflicht. Die Einteilung der Gruppe erfolgt durch die Kindergartenlehrperson.

Name
Stundenplan_Kindergarten.jpg Download 0 Stundenplan_Kindergarten.jpg

Die Unterrichtszeiten in der 1. Primarklasse sind wie folgt:

Unterrichtszeit
08.15 - 11.35 Uhr Blockzeiten für alle Schüler
13.30 - 15.00 Uhr 2 mal pro Woche alternierender Unterricht (Mo, Di, Do oder Fr)

Name
Stundenplan.jpg Download 0 Stundenplan.jpg

Primarstufe

08.15 - 11.35 Uhr
Blockzeiten für alle Schüler.

13.30 - 15.00 Uhr

  • 2 mal pro Woche alternierender Unterricht für die 1. und 2. Klasse
  • 0-1 mal pro Woche alternierender Unterricht für die 3. und 4. Klasse


Weitere Informationen finden Sie im angehängten Dokument.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Name
Unterrichtszeiten_Schulen_Baar_SJ_21-22.pdf Download 0 Unterrichtszeiten_Schulen_Baar_SJ_21-22.pdf

Zuständiger Bereich: Rektorat

Die Klassenlehrperson kann auf rechtzeitig eingereichten Antrag der Eltern Schülerinnen und Schüler für insgesamt einen Schultag oder zwei Halbtage pro Schuljahr vom Unterricht dispensieren. Das Gesuch muss von der Klassenlehrperson vorgängig bewilligt werden. Der Schulbesuch am 1. Schultag eines neuen Schuljahres ist obligatorisch.

Dispensationsgesuche für mehr als einen Schultag sind in jedem Fall, mit Kopie an die Klassenlehrperson, spätestens zwei Wochen vorher schriftlich mit den nötigen Beilagen beim Schulrektorat, Schule Dorfmatt B, Inwilerstrasse 4, Postfach 1328, 6341 Baar einzureichen. Mehrtägige Urlaube werden nur in begründeten Ausnahmefällen bewilligt (Beschluss des Gemeinderates vom 26. März 2008).

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Anbei finden Sie unser Merkblatt "Vorzeitiger Eintritt in den Kindergarten". Anhand der beiliegenden Checkliste können Sie prüfen, ob Ihr Kind alle Kriterien für den vorzeitigen Kindergarteneintritt erfüllt.

Wenn Ihr Kind alle Kriterien erfüllt und somit alles für den vorzeitigen Kindergarteneintritt spricht, erhalten Sie das Anmeldeformular auf dem Rektorat.

Bitte beachten Sie, dass die Kernschulleitung bei Überbeständen in den einzelnen Schulkreisen die Aufnahme von Kindern, die im Schuljahr 2022/23 vorzeitig in den Kindergarten eintreten würden, zurückstellen wird. Falls dies eintreffen sollte, werden Sie bis Ende Februar 2022 schriftlich informiert. Sollte Ihr Kind damit im kommenden Schuljahr den vorzeitigen Kindergarten nicht besuchen können, hat es ab Schuljahr 2023/24 trotzdem Anrecht auf zwei Kindergartenjahre.
Name
Merkblatt_Marz_April_Mai_Geborene_211021.pdf Download 0 Merkblatt_Marz_April_Mai_Geborene_211021.pdf
Das Anmeldeverfahren für die Wahlfächer der Oberstufe erfolgt über die Klassenlehrpersonen. Die entsprechenden Unterlagen werden den Schülerinnen und Schüler direkt abgegeben. Um sich vertieft mit den Inhalten der Wahfächer auseinander zu setzen und die Inhalte und Bedingungen nachlesen zu können, steht eine Übersicht zur Verfügung.

Kontakt

Edith Reichmuth
edith.reichmuth@schulen-baar.ch
Name
WF_inh_Uebersicht_2022-23_220105.pdf Download 0 WF_inh_Uebersicht_2022-23_220105.pdf
Zuständiger Bereich: Rektorat

Eltern, die mit ihren schulpflichtigen Kindern in die Gemeinde Baar ziehen, nehmen bitte möglichst frühzeitig mit dem Schulsekretariat, Schule Dorfmatt B, 6341 Baar, Telefon 041 769 03 30, Kontakt auf.

Die Klassenzuteilung der Kinder wird den Eltern anschliessend schriftlich mitgeteilt.

Bei einem Wegzug von der Gemeinde Baar bitten wir Sie um persönliche Kontaktnahme mit dem Schulsekretariat, Schule Dorfmatt B, 6341 Baar, Telefon 041 769 03 30.

Kontakt

Rektorat
schulen-bildung@baar.ch
Name
Anmeldung_Schuleintritt_neu.pdf Download 0 Anmeldung_Schuleintritt_neu.pdf
Der Kanton Zug hat ein Schul- und Bildungssystem mit vielfältigem Angebot, das die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich fördert. In unseren Schulen lernen sie, ihr Leben zu gestalten und im Beruf zu bestehen.

Dafür setzen sich unsere Bildungsinstitutionen ein. Partnerschaftlich arbeiten öffentliche und private Schulen, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Behörden für die gute Schule.

Mehr Informationen finden Sie unter Amt für gemeindliche Schulen